Grundlagen Blitzfotografie - 50 €

Grundlagen der Blitzfotografie

Ein Aufsteckblitz auf der Kamera ist in vielen Fällen eine unersetzbare Hilfe für die richtige Belichtung der Fotos. Bei wenig Licht als auch bei Sonnenlicht. Jedoch folgt der Blitz und die Kamera, speziell im Automatik-Modus, gewissen Regeln, die nicht immer zum gewünschten Erfolg führen.

In dem Workshop erfährst Du, wie Du dem Blitz das "beibringen" kannst, was Du als Ergebnis möchtest. Die typisch "totgeblitzten" als auch überbelichteten Fotos gehören danach der Vergangenheit an.


Inhalt des Fotokurs "Grundlagen der Blitzfotografie"

  • Funktion und Kommunikation zwischen Kamera und Blitzgerät
  • Das Wunderkind TTL-Messung (Through-The-Lens)
  • Direktes und indirektes Blitzen
  • Blitzbelichtungskorrektur
  • Harmonie zwischen vorhandenem Licht und Blitzlicht herstellen
  • Atmosphäre trotz Einsatz des Blitzgeräts
  • Blitzautomatik pro und contra manueller Steuerung
  • Kleine Hilfsmittel mit großer Wirkung

Lernziele:

  • optimales Blitzen in jeder Situation
  • Atmosphäre erhalten
  • "totgeblitzte" Fotos vermeiden

Maximale Teilnehmerzahl:

8


Teilnahmegebühr:

50 Euro


Und das musst Du mitbringen:

  • Eigene Digitalkamera
  • optional Aufsteckblitz
    Du hast keinen eigenen Aufsteckblitz? Möchtest Dich vor dem Kauf erstmal erkundigen, welchen Blitz Du Dir zulegen solltest bzw. was man alles damit machen kann? Das ist kein Problem. Unter Umständen kann ich Dir einen Blitz für die Workshopzeit ausleihen. Frage bitte vorher nach, ob er für Deine Kamera verfügbar ist.

Das solltest Du vorher schon verinnerlicht haben:

  • Das Zusammenspiel von Blende, Verschlusszeit und ISO